Gundermann lebt und mit ihm eine DDR im Aufbruch

Die sozialistische Utopie in München, in einem Keller zwar, aber trotzdem großartig. Ihr Film werde im Westen noch etwas zögerlich gebucht, sagt Grit Lemke, die Regisseurin, im Monopol-Kino. Hier könne man nicht so viel anfangen mit Gerhard Gundermann, dem Liedermacher aus der DDR. Vermutlich ist es nicht nur das. Lemkes Dokumentarfilm Gundermann Revier kämpft an gegen den hegemonialen Diktatur- und Individualismusdiskurs.

„Gundermann lebt und mit ihm eine DDR im Aufbruch“ weiterlesen